Phishing-Mails nach iPhone-Diebstahl

(27.08.2016) Achtung! Das Bundeskriminalamt warnt jetzt vor Phishing-Mails nach iPhone-Diebstählen. Taschendiebe stehlen dein Smartphone und senden dir dann E-Mails, um so an deine Zugangsdaten zu gelangen. Mit den Daten entsperren sie dein Handy, um es dann teuer verkaufen zu können. Es handelt sich um super professionelle Banden, die sich als Apple Hersteller ausgeben. Wenn dir dein iPhone gestohlen wird, sei also vorsichtig, wenn du eine E-Mail bekommst, in der du aufgefordert wirst, online Standortdaten oder persönliche Daten einzugeben.

Vincenz Kriegs-Au vom Bundeskriminalamt:
"Achte auch immer darauf, ob es sich um tatsächliche Websiten von Apple handelt. Wenn du dich schon mal irrtümlich auf einer gefakten Seite eingeloggt hast, dann geh sofort auf die echte Apple Seite und ändere dein Zugangspasswort."

Das Bundeskriminalamt hat eine eigene Cybercrime Meldestelle eingerichtet. Alle Infos hier.

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg