Piercing mit fatalen Folgen

15-jährige stirbt

(12.07.2021) Die erst 15-jährige Izabela Eduarda de Sousa sticht sich eigenständig ein Piercing und stirbt kurze Zeit später an den Folgen! Nachdem ihre Eltern dem Wunsch nach einem Augenbrauenpiercing nicht zustimmen, sticht sich das junge Mädchen selbst das Loch für ihr ersehntes Piercing. Sie verzichten darauf, die Nadel und die Einstichstelle zu desinfizieren. Ein gefährliches Vorhaben, denn beim Piercen der Augenbrauen können Gesichtsnerven verletzt werden. Genau dieser Fall tritt bei der erst 15-Jährigen Izabela ein.

schwere Infektion

Der behandelnde Arzt stellt kurzerhand fest, dass sich eine Allgemeininfektion in ihrem Körper ausgebreitet hat. Im Krankenhaus verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand immer weiter, bis Izabela an den schweren Folgen ihrer Infektion verstirbt.

(MB)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?