Pilot: Schläfchen in Business Class

(10.05.2017) Stell dir vor, du sitzt im Flugzeug und plötzlich legt sich der Pilot neben dir schlafen. Diese Szenen haben sich tatsächlich auf einem Flug von Islamabad nach London abgespielt. Der Pilot hat in der Business Class ein Nickerchen gehalten – und das angeblich für zweieinhalb Stunden. In dieser Zeit hat er dem Co-Piloten und einem weiteren Auszubildenden das Cockpit überlassen. Ein entsetzter Fluggast hat den schlafenden Piloten geknipst und das Foto ins Netz gestellt. Der Pilot ist jetzt suspendiert worden.

Doch warum eigentlich? Die Tatsache, dass sich jemand von der Cockpit-Crew während des Flugs ausruht, ist noch kein Skandal. Der Ort ist allerdings unglücklich gewählt.

Gerald Aigner vom Luftfahrtmagazin 'Austrianwings':
“Gerade auf Langstreckenflügen müssen Piloten auch bestimmte Ruhezeiten einhalten. Es gibt dafür aber im Normalfall eigene Bereiche in der Maschine, die wirklich nur für die Crew da sind. In der Business Class hat ein schlafender Pilot natürlich nichts verloren.“

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"