Flugzeugentführung: Terrorist im Cockpit?

(18.02.2014) Terrorgefahr im Cockpit? Die gestrige Entführung eines äthiopischen Flugzeugs wirft viele Fragen auf. Die Maschine ist auf ihrem Weg nach Rom vom Ko-Piloten entführt und nach Genf geflogen worden. Hintergrund: Der Entführer soll Asyl in der Schweiz verlangt haben. Zum Glück ist niemand verletzt worden. Doch viele fragen sich, ob es nicht auch Terror-Organisationen möglich wäre, Selbstmordattentäter als Piloten in die Maschine zu schleusen. Unmöglich sei das nicht, so Terrorexperte Friedrich Steinhäusler:

“Es hat schon mal einen solchen Fall gegeben. Damals hat der Pilot die Maschine aus dem Nahen Osten zum Absturz gebracht. Sein Motiv ist allerdings nie geklärt worden. Allerdings ist die Gefahr für solche Anschläge vernichtend gering.“

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Heldin: Frau rettet Prügelopfer

Täter mit Schirm verscheucht