Pinzette im Penis

4 Jahre lang nicht zum Arzt

(14.10.2019) Kaum vorstellbar: Ein Brite hat jahrelang mit einer Pinzette im Penis gelebt! Mit 18 Jahren hat sich der Mann die Pinzette in die Harnröhre eingeführt. Erst nach vier Jahren hat er jetzt einen Arzt aufgesucht. Der Mann gibt an, bisher keinerlei Probleme verspürt zu haben. Vermutlich hat er sich geschämt und sich deshalb keine medizinische Hilfe geholt. Wie die Pinzette überhaupt ihren Weg in die Harnröhre des Mannes fand, ist unklar. Um sie zu entfernen, mussten gleich mehrere Chirurgen herangezogen werden. Der Eingriff ist aber gut verlaufen, der Mann konnte direkt danach wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Ärzte haben ihm aber empfohlen, sich psychiatrische Hilfe zu suchen.

Wohin mit den Gänsen?

Bauern sind verärgert

Mädchen zerkratzen Autos

Enormer Schaden

Keine Kurzstreckenflüge mehr?

Politikerin fordert Abschaffung

Große Zeit der Pandemie vorbei?

Politiker macht Hoffnung

Doping-Sperre wegen Sex?

Interessante Theorie

Rakete trifft fast Botschaft

Mitarbeiter in Sicherheit

Tiefststand seit Oktober!

Weiter positiver Trend

China landet auf Mars

Nächster Meilenstein