Pinzette im Penis

4 Jahre lang nicht zum Arzt

(14.10.2019) Kaum vorstellbar: Ein Brite hat jahrelang mit einer Pinzette im Penis gelebt! Mit 18 Jahren hat sich der Mann die Pinzette in die Harnröhre eingeführt. Erst nach vier Jahren hat er jetzt einen Arzt aufgesucht. Der Mann gibt an, bisher keinerlei Probleme verspürt zu haben. Vermutlich hat er sich geschämt und sich deshalb keine medizinische Hilfe geholt. Wie die Pinzette überhaupt ihren Weg in die Harnröhre des Mannes fand, ist unklar. Um sie zu entfernen, mussten gleich mehrere Chirurgen herangezogen werden. Der Eingriff ist aber gut verlaufen, der Mann konnte direkt danach wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Ärzte haben ihm aber empfohlen, sich psychiatrische Hilfe zu suchen.

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg