Pitbull verletzt Kind schwer

Entwischt und zugebissen

(18.07.2019) Schreckliche Hundeattacke im oberösterreichischen Ottensheim im Bezirk Urfahr-Umgebung. Ein 21-Jähriger hat mit seinem Pitbull-Mischling eine Freundin besucht, ebenfalls eine Hundebesitzerin. Die beiden Vierbeiner haben zunächst noch im Garten gespielt, dürften dann aber plötzlich durch das Gartentor entwischt sein. In einem angrenzenden Waldstück sind die Hunde dann auf einen 12-Jährigen und seine 9-jährige Schwester getroffen, die mit ihrem Hund unterwegs waren.

Die Kinder sind aus Angst weggelaufen, der Pitbull hat den Buben attackiert. Heide Klopf von der Polizei Oberösterreich:
"Das Mädchen ist nach Hause gelaufen und hat Vater und Großvater alarmiert. Die beiden Männer sind dann dem Buben zu Hilfe geeilt."

Nur mit Mühe haben die Männer den Hund vertreiben können, dabei hat auch der Großvater eine Bissverletzung erlitten. Der Bub ist schwer verletzt ins Krankenhaus nach Linz gebracht worden.

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt

Polizist: Wandelndes Virus

So sorgt er für Ordnung

Spanien: Neuer Tages-Höchstwert

an Corona-Todesopfern

Trump riegelt Hotspots nicht ab

über 2.000 Tote in USA

Internet-Hits zur Pandemie

von "My Corona" bis "Nabucco

NÖ: 50-Jährige angeschossen

von Ehemann

Beschränkungen in Europa

So lange dauern sie