PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

(25.09.2021) Bei einem Almabtrieb im Zillertal ist es Samstagnachmittag zu einem verhängnisvollen Zwischenfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist ein PKW in eine Menschenmenge gefahren. Dabei hat es ersten Berichten zufolge sieben, zum Teil schwer verletzte Personen gegeben.

Die Gruppe war gerade dabei eine Tierherde ins Tal zu bringen, als das Auto das Ende des Menschen- und Tierzugs trifft. Das Fahrzeug hatte vermutlich einen technischen Defekt, teilt die Polizei mit. Der mit zwei Personen besetzte PKW ist nach der Kollission an einer Begrenzungsmauer zum Stillstand gekommen. Neben der örtlichen Rettung und Feuerwehr sind auch zwei Notarzthubschrauber im Einsatz gewesen.

(APA/CD)

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Schutz vor Krieg ist nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft

Ausgetrockneter US-Stausee

Menschliche Überreste freigelegt