Plastik: Kommt Kunstrasenverbot?

Fußball-Vereine zittern

(22.07.2019) Der so wichtige Kampf gegen Mikroplastik stellt König Fußball vor ein Problem. Ab 2022 soll nämlich jenes Granulat verboten werden, das in Kunstrasenplätzen verwendet wird. Ein Verbot der Kunstrasenplätze wäre fatal, denn von denen gibt es in Österreich immerhin 259, ein Fünftel davon in Wien.

Gerade in der City könne man unmöglich auf Naturrasen spielen, sagt Fußballlegende und jetziger SC-Wiener-Viktoria-Trainer Toni Polster:
„Wir haben bei der Viktoria fast 500 Kinder, es ist jeden Tag von 14 bis 22 Uhr Betrieb. Das hält kein Naturrasen aus, das wäre eine Wüste.“

Auch die Kosten spielen eine große Rolle, so Polster:
“Das Walzen, das Gießen, da braucht man zusätzlich Arbeiter, die sich um den Rasen kümmern. Das sind Kosten, die können viele Vereine gar nicht stemmen.“

USA: Autor wir attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen

Brand in Tirol

200 Küken und Schweine verenden

Hunderte tote Geier

Horror-Fund im Kruger-Nationalpark

Rauchwolke über Wien

Großeinsatz in Liesing

Bodensee riecht nach Kloake

Faulende Algen sind schuld

USA: Urlaub endet tödlich

Von Sonnenschirm getötet

Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

Frankreich-Urlauber aufgepasst

Bissgefahr von Aggro-Fischen