Plastiksackerl spaltet Österreich

(05.11.2013) Das von der EU angepeilte Plastiksackerl-Verbot spaltet Österreich! Wie du auf KRONEHIT gehört hast, sagt die EU dem Sackerl den Kampf an. Brüssel will die Plastikflut zumindest eindämmen. In Österreich stößt das auf unterschiedliche Reaktionen. Umweltschützer sprechen sich klar für ein europaweites Verbot aus. Der Handel ist allerdings dagegen. Österreich sei ohnehin Mülltrennweltmeister, argumentiert Roman Seeliger von der Wirtschaftskammer:

‚Was etwas bringen würde, ist, dass jene Staaten, die nicht diese hohen ökologischen Standards haben wie Österreich, nachziehen. Aber man soll nicht das Plastiksackerl generell verbieten oder rasant zurückdrängen. Dadurch würden Länder mit hohen Standards mittelbar bestraft. Außerdem gingen dem Konsumenten die Reißfestigkeit und die Wetterbeständigkeit des Plastiksackerls ab. Weil wenn man in einen Regenguss kommt mit einem Nicht-Plastiksackerl, kann es passieren, dass sich die Sackerl auflösen, und das ist nicht im Sinne des Konsumenten.‘

Wie siehst du das? Diskutier‘ mit in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

Landtagswahlen in Tirol

Das vorläufige Endergebnis

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste