Plexiglas-Zellen am Strand?

Schräge Pläne in Italien

(17.04.2020) Würdest du in einer Plexiglas-Zelle am Strand liegen? Die Italiener versuchen krampfhaft ihre Sommersaison zumindest annähernd zu retten. So bietet eine italienische Firma Touristen-Hochburgen wie Lignano, Bibione, Jesolo, Caorle oder Rimini Plexiglas-Lösungen für ihre Strände an. So sollen jeweils zwei Liegen plus Sonnenschirm durch 4,5 Meter lange Plexiglas-Wände zu jeder Seite abgetrennt werden.

Schwer vorstellbar, dass man so die Urlauber anlockt, sagt Tourismusforscher Peter Zellmann:
„Im Alltag nehmen wir Einschränkungen in Kauf, im Urlaub nicht. Also daheim bin ich bereit Abstand zu halten, Masken zu tragen und vieles mehr. Das ist im Urlaub anders, hier habe ich ganz bestimmte Vorstellungen, für die ich ja auch zahle. Und jede Form der Einschränkung ist dann nicht mehr das, was man sich unter Urlaub vorstellt.“

(mc)

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona