Plüschpandas im Restaurant

sorgen für social-distancing

(25.02.2021) In Frankreich haben Teddybären für genug Abstand gesorgt. Im vietnamesischen Restaurant Maison Saigon in Bangkok leisten eben Stoffpandas den Gästen Gesellschaft. In Bangkok sind Lokale zwar nicht geschlossen, müssen aber wegen der Corona-Krise strenge Hygienemaßnahmen einhalten. Nicht jeder Platz darf besetzt werden, damit die Gäste genügend Abstand halten.

Damit Gäste sich nicht einsam fühlen und um Kunden auf Abstandsregeln hinzuweisen, gibt's eben die Pandas. Die sitzen jetzt gemütlich auf den Plätzen, die freigehalten werden müssen.

(fd)

Herzinfarkt wegen Energy Drinks

Student aus England warnt

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Hornvipern in Kletterareal

Ausgesetzt und vermehrt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote