Pokemon Go: Beziehungsstress?

(21.07.2016) Ist auch dein Schatz leider ein 'Pokemon Go'-Muffel? Keine Sorge, das kann eurer Beziehung sogar gut tun. Immer mehr User beklagen sich über nörgelnde Partner, die leider kein Verständnis für die "Pokemania" haben. Laut Beziehungsexperten sei es aber sogar gut, nicht ständig in der Freizeit aufeinander zu kleben. Die tägliche Dosis Pokemon ohne Partner sei daher ganz gut. Wichtig ist nur, dass man auf den Partner nicht völlig vergisst und auch genügend Pokemon-Pausen einlegt.

Dein Partner muss dafür aber auch mehr Verständnis für dein Hobby zeigen und das darfst du auch ruhig ansprechen, sagt Psychologin Isabella Woldrich:
“Wenn jemand permanent nörgelt, dann sollte man ohnehin die Beziehung hinterfragen. Gerade am Anfang muss ein Partner natürlich auch Verständnis für solche Games haben. Die Dosis ist entscheidend. Wenn man wochenlang permanent spielt, ist das natürlich zu viel. Einfach das gesunde Mittelmaß finden.“

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Frauen stöhnen nur für Männer

Gender Gap im Schlafzimmer

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer