Pokemon Go: Beziehungsstress?

(21.07.2016) Ist auch dein Schatz leider ein 'Pokemon Go'-Muffel? Keine Sorge, das kann eurer Beziehung sogar gut tun. Immer mehr User beklagen sich über nörgelnde Partner, die leider kein Verständnis für die "Pokemania" haben. Laut Beziehungsexperten sei es aber sogar gut, nicht ständig in der Freizeit aufeinander zu kleben. Die tägliche Dosis Pokemon ohne Partner sei daher ganz gut. Wichtig ist nur, dass man auf den Partner nicht völlig vergisst und auch genügend Pokemon-Pausen einlegt.

Dein Partner muss dafür aber auch mehr Verständnis für dein Hobby zeigen und das darfst du auch ruhig ansprechen, sagt Psychologin Isabella Woldrich:
“Wenn jemand permanent nörgelt, dann sollte man ohnehin die Beziehung hinterfragen. Gerade am Anfang muss ein Partner natürlich auch Verständnis für solche Games haben. Die Dosis ist entscheidend. Wenn man wochenlang permanent spielt, ist das natürlich zu viel. Einfach das gesunde Mittelmaß finden.“

Erstes Baby mit 50 Jahren

Naomi Campbell im Glück

Katze angeschossen

Tierquäler in Kalsdorf

Untenrum frei!

Crawford zeigt neue Seite

Wirte verlangen Ausweise

Gegen Schummeleien bei Tests

Lugner liebt es frostig!

neue Therapie soll helfen

Wahrzeichen eingestürzt!

"Darwin's Arch" ist nicht mehr

Home-Invasion!

Burschen brutal beraubt

Musk: Nicht mehr ganz so reich

"Bloomberg Billionaires"