Pokemon Go: Beziehungsstress?

(21.07.2016) Ist auch dein Schatz leider ein 'Pokemon Go'-Muffel? Keine Sorge, das kann eurer Beziehung sogar gut tun. Immer mehr User beklagen sich über nörgelnde Partner, die leider kein Verständnis für die "Pokemania" haben. Laut Beziehungsexperten sei es aber sogar gut, nicht ständig in der Freizeit aufeinander zu kleben. Die tägliche Dosis Pokemon ohne Partner sei daher ganz gut. Wichtig ist nur, dass man auf den Partner nicht völlig vergisst und auch genügend Pokemon-Pausen einlegt.

Dein Partner muss dafür aber auch mehr Verständnis für dein Hobby zeigen und das darfst du auch ruhig ansprechen, sagt Psychologin Isabella Woldrich:
“Wenn jemand permanent nörgelt, dann sollte man ohnehin die Beziehung hinterfragen. Gerade am Anfang muss ein Partner natürlich auch Verständnis für solche Games haben. Die Dosis ist entscheidend. Wenn man wochenlang permanent spielt, ist das natürlich zu viel. Einfach das gesunde Mittelmaß finden.“

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner

Corona-Impfstoff von Moderna

will schon im Dezember liefern

Jede 2. Frau hat Schlafprobleme

Tipps für erholsame Nacht