Während Video-Call geduscht

Politiker dreht Kamera nicht ab

(06.07.2020) Oops, wie peinlich! Bei Video-Konferenzen kann ja immer wieder mal etwas schiefgehen. Ein Stadtrat der nordspanischen Stadt Torrelavega hatte jetzt aber eine besonders lustige Panne. Bernado Bustillo von der Psoe-Partei hat während einer Video-Konferenz geduscht und dabei vergessen, seine Kamera auszuschalten. Während die anderen Teilnehmer hinter ihren Schreibtischen saßen und den Journalisten Fragen beantworteten, konnte man den Stadtrat nackt bei der Körperpflege beobachten. Das Video ist daraufhin im Netz gelandet.

„Ich will das gar nicht schönreden und weiß, dass ich mich daneben benommen habe, aber das Plenum ging schon auf das Ende zu. Wir hatten um 08.00 Uhr morgens begonnen und die Geschichte zog sich bis 12.30 Uhr hin“, hat Bustillo gegenüber den spanischen Medien erklärt. Er habe sich deshalb für Multitasking entschieden und dabei aber vergessen, die Kamera richtig auszuschalten. Bustillo hat nach diesem Zwischenfall seinen Rücktritt angeboten. Seine Partei hat den Stadtrat auf seinem Posten bestätigt.

Dass Video-Konferenzen so ihre Tücken haben, hatte im April bereits ein spanischer Journalist lernen müssen. Während eines Live-Interviews ist im Hintergrund seine leicht bekleidete Geliebte durchs Zimmer marschiert. Seine Freundin war davon natürlich eher weniger begeistert und hat sich daraufhin von ihm getrennt.

(ap)

0:00 / 0:00

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant

Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

Vogelgrippe in England

10.000 Truthähne getötet

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert