Politiker furzt live

#fartgate

(20.11.2019) „Ich schwör, ich war es nicht!“ Jeder von uns kennt die Situation, wenn jemand furzt und sich dann rausreden möchte. Blöd nur, wenn das ganze live im TV passiert und dann auch noch einem US-Kongressabgeordneten während eines Interviews. Kommt dann eher auf die Liste der peinlichen Dinge im Leben. Das ganze Netz spricht momentan über den sogenannten „Fartgate“.

Eric Swalwell soll während eines Live-Interviews gefurzt haben und das ist auch deutlich zu hören. Eigentlich sollte ja eher das Amtsenthebungsverfahren von US-Präsident Donald Trump die US-amerikanischen Medien beschäftigen. Doch dieser "Skandal" erheitert gerade alle.

Der Demokrat hingegen streitet das auf spätere Nachfrage ganz klar mit der klassischen Ausrede „Ich war es nicht“ ab. Das glaubt ihm nur leider niemand. Er nimmt das Ganze mit Humor: "Allerdings ist es schon lustig“.

Neues aus "Bel Air"

Will Smith produziert Fortsetzung

Traktor überrollt Auto

Riesenglück für PKW-Lenker

Kitzbühel-Morde: Prozess

Ganze Familie ausgelöscht

Adria: Immer mehr Haie

Fische sehr küstennah

2 Tote in Wohnhaus gefunden

Noch unklar ob Verbrechen

Größtes Kokainlabor entdeckt

in den Niederlanden

Asteroid rast an Erde vorbei

mit ziemlich knappem Abstand

Corona-Impfung zugelassen

in Russland