Politiker furzt live

#fartgate

(20.11.2019) „Ich schwör, ich war es nicht!“ Jeder von uns kennt die Situation, wenn jemand furzt und sich dann rausreden möchte. Blöd nur, wenn das ganze live im TV passiert und dann auch noch einem US-Kongressabgeordneten während eines Interviews. Kommt dann eher auf die Liste der peinlichen Dinge im Leben. Das ganze Netz spricht momentan über den sogenannten „Fartgate“.

Eric Swalwell soll während eines Live-Interviews gefurzt haben und das ist auch deutlich zu hören. Eigentlich sollte ja eher das Amtsenthebungsverfahren von US-Präsident Donald Trump die US-amerikanischen Medien beschäftigen. Doch dieser "Skandal" erheitert gerade alle.

Der Demokrat hingegen streitet das auf spätere Nachfrage ganz klar mit der klassischen Ausrede „Ich war es nicht“ ab. Das glaubt ihm nur leider niemand. Er nimmt das Ganze mit Humor: "Allerdings ist es schon lustig“.

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100

Double unter Maske von Cro

sogar beim Echo!

Sechsfache Impfstoffdosis

in Italien aus Versehen verbabreicht