Politiker von Blitz getroffen - tot

beim Pinkeln

(15.06.2020) Dramatische Szenen haben sich im deutschen Saalekreis in Sachsen-Anhalt abgespielt: Ein CDU-Politiker ist bei einem schweren Unwetter vom Blitz getroffen worden und gestorben.

Der 44-Jährige hat sich am Samstagabend mit Bekannten in einem Garten aufgehalten und ist unter einer Hochspannungsleitung gestanden. Er hat sich laut Medienberichten von der Gruppe entfernt, um pinkeln zu gehen. Dort ist der Mann vom Blitz getroffen worden – er war sofort tot.

Helfer haben vergeblich versucht, den 44-Jährigen wiederzubeleben. Jegliche Hilfe kam zu spät. Jetzt ist ein Verfahren eingeleitet worden, um die genauen Todesumstände zu ermitteln. Laut Infos der Tageszeitung „Bild“ soll es sich bei dem Politiker um Nico K. handeln, der in Höhnestadt im Gemeinderat gesessen ist.

(mt)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken