Sexpanne: Polizei befreit Mann

Bei Liebesspiel gefesselt

(10.02.2022) So hat sich ein Münchner eine heiße Liebesnacht wohl nicht vorgestellt! Der angekettete Mann musste nämlich von der Polizei aus Handschellen befreit werden. Er war nach einem Sex-Spielchen darin gefangen.

Was ist passiert? Wie heute.at berichtet, geht bei der Polizei am Abend ein Notruf der besonderen Art ein. Ein Mann ist in eine "missliche Lage" geraten, denn er ist in Handschellen gefangen und kommt nicht mehr frei. Die Handschellen sind ihm aber nicht gegen seinen Willen angelegt worden. Dafür sei eine Dame verantwortlich, die ihn mit seinem Einverständnis festgekettet hat. Um wen es sich bei der Dame handelt und warum sie ihn so hilflos zurückgelassen hat, will der Mann nicht preisgeben.

Als die Polizei dann beim Münchner ankommt, schreiten sie gleich zur Tat. Eine von den zwei Handschellen können sie auch sofort lösen, die andere will aber nicht so recht. Deshalb muss dann auch noch die Feuerwehr zu diesem skurrilen Einsatz ausrücken. Die schneiden den Mann dann mit einer Flex frei. Ob sich der Deutsche so schnell wieder auf so ein Liebesspiel einlässt?

(MR)

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu