Polizei erschießt Hund

auf Autobahn

(07.02.2020) Die Bilder zerreißen einem das Herz! Die deutsche Polizei hat einen Hund auf der Autobahn erschossen. Im Bundesland Niedersachsen hat sich zwischen Rastede und Jaderberg ein Mischlingshund auf die Autobahn A29 verirrt. Im Netz siehst du Bilder, wie der Hund panisch herumläuft. Die Polizei riegelt die Autobahn ab und versucht alles, um das Tier einzufangen oder zu betäuben. Alle Versuche scheitern, dann fällt eine schreckliche Entscheidung ...

Das Unfallrisiko sei zu hoch gewesen, so die Polizei. Ein Beamter hat das Tier deshalb mit mehreren Schüssen aus einer Maschinenpistole getötet. Der NDR hat das Video des Einsatzes ins Netz gestellt und die User sind einfach nur fassungslos. Die Beamten haben sogar Morddrohungen bekommen.

Die Polizei Oldenburg hat sich wegen des Hates im Netz zu einer Stellungnahme entschieden.

Jetzt wird der Besitzer des Hundes gesucht.

(mt)

Bub aus Fenster gestürzt

lebensgefährlich verletzt

Corona-Impfung: Tests ab April

Kein Einsatz vor 2021

Nein zu Krapfen-Emoji

Ströck Initiative abgelehnt

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben

Schiedsrichter-Kritik vor Kamera

Kuriose Szene im Bundesliga-Spiel

Fonduegabel-Angriff: Irre Wende

Dreist: Täter zeigt Opfer an