Polizei erschießt Hund

auf Autobahn

(07.02.2020) Die Bilder zerreißen einem das Herz! Die deutsche Polizei hat einen Hund auf der Autobahn erschossen. Im Bundesland Niedersachsen hat sich zwischen Rastede und Jaderberg ein Mischlingshund auf die Autobahn A29 verirrt. Im Netz siehst du Bilder, wie der Hund panisch herumläuft. Die Polizei riegelt die Autobahn ab und versucht alles, um das Tier einzufangen oder zu betäuben. Alle Versuche scheitern, dann fällt eine schreckliche Entscheidung ...

Das Unfallrisiko sei zu hoch gewesen, so die Polizei. Ein Beamter hat das Tier deshalb mit mehreren Schüssen aus einer Maschinenpistole getötet. Der NDR hat das Video des Einsatzes ins Netz gestellt und die User sind einfach nur fassungslos. Die Beamten haben sogar Morddrohungen bekommen.

Die Polizei Oldenburg hat sich wegen des Hates im Netz zu einer Stellungnahme entschieden.

Jetzt wird der Besitzer des Hundes gesucht.

(mt)

Würgeschlange auf Gehweg

Schock in Hamburg

Einjähriger Bub erschossen

Tragödie in New York

Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

Messermord in Graz: Prozess

Zweifach-Mama (33) erstochen

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock