83 gestohlene Hunde gefunden

Unfassbare Tat in England

(24.03.2021) Wer macht den sowas! Das ist der Alptraum jedes Hundebesitzers.

Hunde-Diebstähle kommen in England leider nicht selten vor. Doch seit Beginn der Corona-Pandemie sind Diebstähle von Hunden ein großes Problem. Vor allem die Nachfrage bei bestimmten Rassehunden ist hoch angestiegen. Hunde-Diebe sehen darin ein blühendes Geschäft. 

Jetzt sind in Suffolk an der Ostküste Englands während einer Groß-Razzia 83 gestohlene Hunde entdeckt worden. Die Tiere sind bei einer zehnstündigen Geländedurchsuchung von der Polizei sichergestellt worden. Darunter sind Hunde verschiedener Rassen und verschiedenen Alters. Als Tatverdächtige gelten drei Frauen und drei Männer, die wegen Diebstahls festgenommen wurden und derzeit befragt werden. Es wird alles versucht, damit die Hunde wieder mit ihren Besitzern vereint werden können.

Die Polizei in England rät zu besonderer Vorsicht. Diebe spionieren sogar teilweise Gärten aus und markieren diese, wenn bestimmte Rassehunde dort zu finden sind. Besonders junge Hunde und Welpen sind sehr beliebt. Laut einer britischen Hundedatenbank sind seit Beginn der Pandemie 465 Hunde gestohlen worden.

(LG)

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen