Polizei öffnet Drogenkäufern Tür

(12.12.2014) Leichter kann man Kriminelle nicht fassen. Unzählige Drogenkonsumenten sind der Grazer Polizei direkt in die Arme gelaufen. Die Beamten wollen eigentlich nur die Wohnung eines 21-Jährigen durchsuchen, der unter Verdacht steht Marihuana und Ecstasy zu verkaufen. Satte zweieinhalb Stunden kann die Durchsuchung nicht stattfinden, da permanent jemand an der Tür läutet, um Drogen zu kaufen.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Damit haben auch die Beamten nicht gerechnet. Wie viele Drogenkäufer in dieser Zeit geläutet haben, kann bisher noch gar nicht gesagt werden. Fest steht, dass bisher rund 50 Abnehmer ausgeforscht worden sind.“

Amoklauf in Russland

17 Todesopfer in Schule

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower

Impftermine in Wien schnell weg

Affenpocken

Benzin ins Lagerfeuer gegossen

11-Jährige verletzt