Polizei öffnet Drogenkäufern Tür

(12.12.2014) Leichter kann man Kriminelle nicht fassen. Unzählige Drogenkonsumenten sind der Grazer Polizei direkt in die Arme gelaufen. Die Beamten wollen eigentlich nur die Wohnung eines 21-Jährigen durchsuchen, der unter Verdacht steht Marihuana und Ecstasy zu verkaufen. Satte zweieinhalb Stunden kann die Durchsuchung nicht stattfinden, da permanent jemand an der Tür läutet, um Drogen zu kaufen.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Damit haben auch die Beamten nicht gerechnet. Wie viele Drogenkäufer in dieser Zeit geläutet haben, kann bisher noch gar nicht gesagt werden. Fest steht, dass bisher rund 50 Abnehmer ausgeforscht worden sind.“

Vierjährige missbraucht

Vater in Salzburg verurteilt

Cobra-Einsatz im Lavanttal

"durchgedrehte" Kuh erschossen

Restaurant verbannt Fleischesser

...sie bekommen extra Raum!

3G: Kein Nachweis, kein Job?

Details zu neuer Regelung

Facebook ändert den Namen?

vielleicht bereits im Oktober

Anschlag in Wien

Täter ist unterstützt worden

Sohn will Mutter tauschen...

...gegen ein Messi-Trikot!

Inflation auf Zehn-Jahres-Hoch

Im September Anstieg auf 3,3%