Polizei twittert bald Radarfallen

polizeiauto611

(28.03.2017) Twittert die Polizei Oberösterreich bald, wo geblitzt wird? Radar-Warnungen gibt es ja bislang nur bei uns im Radio. Das soll sich ändern, wie die oberösterreichische Polizei jetzt auf ihrem Twitter-Account verrät. Auch die Kontrollstandorte bei Planquadraten sollen öffentlich getwittert werden.

Prävention ist der Polizei nämlich wichtiger als zu strafen, sagt David Furtner von der Polizei Oberösterreich:
"Es geht einfach darum, den Menschen bewusst zu machen, was Alkohol am Steuer oder Geschwindigkeitsüberschreitungen bedeuten. Hier wollen wir speziell über Twitter die junge Bevölkerungsgruppe ansprechen."

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg