Polizei twittert bald Radarfallen

(28.03.2017) Twittert die Polizei Oberösterreich bald, wo geblitzt wird? Radar-Warnungen gibt es ja bislang nur bei uns im Radio. Das soll sich ändern, wie die oberösterreichische Polizei jetzt auf ihrem Twitter-Account verrät. Auch die Kontrollstandorte bei Planquadraten sollen öffentlich getwittert werden.

Prävention ist der Polizei nämlich wichtiger als zu strafen, sagt David Furtner von der Polizei Oberösterreich:
"Es geht einfach darum, den Menschen bewusst zu machen, was Alkohol am Steuer oder Geschwindigkeitsüberschreitungen bedeuten. Hier wollen wir speziell über Twitter die junge Bevölkerungsgruppe ansprechen."

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen