Polizeihund beißt Betrunkenen!

(06.10.2018) Beißkörbe bringen nur dann etwas, wenn man sie dem Hund nicht von der Nase reißt. Diese Erfahrung musste eine Betrunkener auf der Wiener Wiesn machen. Der 39-jährige Österreicher war in eine Raufhandlung verwickelt und wollte danach auch noch einen Security attackieren. Auch von den Polizisten und einem Diensthund lässt sich der Mann nicht beruhigen: Er packt den Hund am Kopf und reißt ihm den Beißkorb hinunter. Dabei wird er wenig überraschend gebissen. Der 39-Jährige muss im Spital behandelt werden, eine Anzeige gegen ihn gibt es aber trotzdem.

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel