Polizeihund beißt Betrunkenen!

(06.10.2018) Beißkörbe bringen nur dann etwas, wenn man sie dem Hund nicht von der Nase reißt. Diese Erfahrung musste eine Betrunkener auf der Wiener Wiesn machen. Der 39-jährige Österreicher war in eine Raufhandlung verwickelt und wollte danach auch noch einen Security attackieren. Auch von den Polizisten und einem Diensthund lässt sich der Mann nicht beruhigen: Er packt den Hund am Kopf und reißt ihm den Beißkorb hinunter. Dabei wird er wenig überraschend gebissen. Der 39-Jährige muss im Spital behandelt werden, eine Anzeige gegen ihn gibt es aber trotzdem.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar