Polizeihund beißt Betrunkenen!

(06.10.2018) Beißkörbe bringen nur dann etwas, wenn man sie dem Hund nicht von der Nase reißt. Diese Erfahrung musste eine Betrunkener auf der Wiener Wiesn machen. Der 39-jährige Österreicher war in eine Raufhandlung verwickelt und wollte danach auch noch einen Security attackieren. Auch von den Polizisten und einem Diensthund lässt sich der Mann nicht beruhigen: Er packt den Hund am Kopf und reißt ihm den Beißkorb hinunter. Dabei wird er wenig überraschend gebissen. Der 39-Jährige muss im Spital behandelt werden, eine Anzeige gegen ihn gibt es aber trotzdem.

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich

Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Teenager steigt aufs Gas

Hunderte Volksschüler geimpft

Und das ohne Zulassung