Polizeiwerbung auf Troll-Portal!

(11.07.2018) Online-Werbung kann auch mega schief gehen! Auf dem Troll-Portal 4Chan wurde Werbung der österreichischen Polizei geschaltet! Das Online-Portal enthält jede Menge illegale Inhalte, wie etwa Kinderpornos und echte Gewalt-Videos. Ein Mordverdächtiger hat auf 4Chan zum Beispiel Bilder seines Opfers geteilt - umso absurder, dass ausgerechnet dort Werbung unserer Polizei aufpoppt!

Christoph Pölzl, ein Sprecher des Innenministeriums:
"Die Anzeige wurde über Google Adsense gebucht und hat somit nichts mit der österreichischen Polizei zu tun. Es hat auch keinerlei Zahlungen an 4chan.org gegeben, beziehungsweise handelt es sich auch um keine Werbepanne des Innenministeriums. Diese Seite wurde nun nachträglich manuell auf die Blacklist gesetzt."

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?