Polizeiwerbung auf Troll-Portal!

(11.07.2018) Online-Werbung kann auch mega schief gehen! Auf dem Troll-Portal 4Chan wurde Werbung der österreichischen Polizei geschaltet! Das Online-Portal enthält jede Menge illegale Inhalte, wie etwa Kinderpornos und echte Gewalt-Videos. Ein Mordverdächtiger hat auf 4Chan zum Beispiel Bilder seines Opfers geteilt - umso absurder, dass ausgerechnet dort Werbung unserer Polizei aufpoppt!

Christoph Pölzl, ein Sprecher des Innenministeriums:
"Die Anzeige wurde über Google Adsense gebucht und hat somit nichts mit der österreichischen Polizei zu tun. Es hat auch keinerlei Zahlungen an 4chan.org gegeben, beziehungsweise handelt es sich auch um keine Werbepanne des Innenministeriums. Diese Seite wurde nun nachträglich manuell auf die Blacklist gesetzt."

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"

Überdosierte Medikamente?

Software-Panne bei E-Medikation