Polizeiwerbung auf Troll-Portal!

(11.07.2018) Online-Werbung kann auch mega schief gehen! Auf dem Troll-Portal 4Chan wurde Werbung der österreichischen Polizei geschaltet! Das Online-Portal enthält jede Menge illegale Inhalte, wie etwa Kinderpornos und echte Gewalt-Videos. Ein Mordverdächtiger hat auf 4Chan zum Beispiel Bilder seines Opfers geteilt - umso absurder, dass ausgerechnet dort Werbung unserer Polizei aufpoppt!

Christoph Pölzl, ein Sprecher des Innenministeriums:
"Die Anzeige wurde über Google Adsense gebucht und hat somit nichts mit der österreichischen Polizei zu tun. Es hat auch keinerlei Zahlungen an 4chan.org gegeben, beziehungsweise handelt es sich auch um keine Werbepanne des Innenministeriums. Diese Seite wurde nun nachträglich manuell auf die Blacklist gesetzt."

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt