Polizist in den Arm gebissen

Aggressiver Patient wehrt sich

(22.07.2020) Weil sich ein 21-jähriger Mann vehement gegen eine augenscheinlich notwendige Behandlung wehrte, mussten Polizeibeamte der Wiener Berufsrettung zur Hilfe kommen. Trotz handfester Gegenwehr konnte der 21-Jährige schließlich in ein Spital gebracht werden. Aber auch im Spital ließ sich der Mann nicht beruhigen.

Mann Hepatitis B & C positiv

Er versuchte erneut die Polizisten zu attackieren und sich von der Fixierung loszureißen. Im Zuge dessen biss der Tatverdächtige eine Polizistin in den Unterarm. Der Mann, der in weiterer Folge auf Hepatitis B und C positiv getestet wurde, bleibt bis zum Abschluss der medizinischen Versorgung im Spital. Neben den gesetzten Gewalttätigkeiten im Zuge der Amtshandlung, ist gegen den Mann eine Festnahmeanordnung wegen mehrerer gerichtlich strafbarer Handlungen aufrecht.

(ak)

Öl-Embargo: Spritwucher?

Tanken wieder unleistbar?

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn