Polizist: Dienst mit Fußfessel

(06.11.2013) Mit Fußfessel im Polizei-Dienst? In Eisenstadt ist ein Polizist nach einem Alk-Unfall zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Jetzt trägt er eine Fußfessel und ist wieder als Polizist tätig, wenn auch nur im Innendienst. Der Fall löst große Aufregung aus. Bedenken hat man aber keine, so Helmut Marban von der Landespolizeidirektion Burgenland:

„Es sind von unserer Seite keine Bedenken, dass er seinen Dienst nicht ordentlich versehen würde. Ganz im Gegenteil, es ist so, dass das Gesetz so eine Möglichkeit zulässt. Er ist ja nachwievor in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt und was das positive dabei ist, er leistet Arbeit. Er trägt also positiv etwas dazu bei.“

Fitnessstudios startklar

Ab morgen trainierst du wieder

Feuer: Mädchen rettet Familie

Brand am Todestag des Vaters

Laudamotion: Noch Hoffnung?

Neues Ultimatum

Bald keine Windeln mehr

Notstand in China befürchtet

Ibiza Lockvogel geleakt

Fotos von "Oligarchennichte"

Frauenwitz auf Lokal-Rechnung

löst hitzige Debatte im Netz aus

Tod von Afroamerikaner

Polizeigewalt entsetzt die USA

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr