Wieder Wirbel um Wiener Cops

Wiener Cops kommen nicht aus den Negativ-Schlagzeilen! Erst vor wenigen Wochen hat es ja Mega-Wirbel um einen Vorfall beim Clubschiff am Donaukanal gegeben. Jetzt heißt es in einem Zeitungsbericht, ein Radfahrer wäre bei einem Planquadrat von einem Polizisten umgestoßen worden. Die Folge: Knochenbrüche! Weil sich der Radler von der roten Kelle des Polizisten nicht angesprochen gefühlt hat, sei ihm ein Polizist nachgelaufen und hätte ihn einfach umgestoßen. Die Polizei prüft den Vorfall, sagt Sprecherin Adina Mircioane:

" Wir untersuchen den Fall um herauszufinden, ob der Polizist den Mann wirklich umgestoßen hat, oder ob er versucht hat ihn am Arm zu packen und dieser sich losgerissen hat, und er dadurch zu Sturz gekommen ist."

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache

Spinat bald auf Doping-Liste?

Popeye-Effekt nachgewiesen

Plastik in Waschmitteln

Besorgniserregender Test