Wieder Wirbel um Wiener Cops

(27.11.2013) Wiener Cops kommen nicht aus den Negativ-Schlagzeilen! Erst vor wenigen Wochen hat es ja Mega-Wirbel um einen Vorfall beim Clubschiff am Donaukanal gegeben. Jetzt heißt es in einem Zeitungsbericht, ein Radfahrer wäre bei einem Planquadrat von einem Polizisten umgestoßen worden. Die Folge: Knochenbrüche! Weil sich der Radler von der roten Kelle des Polizisten nicht angesprochen gefühlt hat, sei ihm ein Polizist nachgelaufen und hätte ihn einfach umgestoßen. Die Polizei prüft den Vorfall, sagt Sprecherin Adina Mircioane:

" Wir untersuchen den Fall um herauszufinden, ob der Polizist den Mann wirklich umgestoßen hat, oder ob er versucht hat ihn am Arm zu packen und dieser sich losgerissen hat, und er dadurch zu Sturz gekommen ist."

Crash mit 200 Autos

Heftiger Unfall in Kanada

Lana del Rey sagt Tour ab

Star hat ihre Stimme verloren

Roger Federer fällt aus

wegen Knie-Op

Qualen für heimische Kälber

Horror-Schlachtung im Libanon

Neues iPhone ab 31. März?

Gerüchte um billigeres iPhone 9

Strache tritt Wien-Wahl an

Jetzt scheint es fix

Kindersexpuppen auf Amazon

Mega-Wirbel im Netz

Junkfood schlecht fürs Gehirn

Appetitkontrolle geht verloren