Wieder Wirbel um Wiener Cops

(27.11.2013) Wiener Cops kommen nicht aus den Negativ-Schlagzeilen! Erst vor wenigen Wochen hat es ja Mega-Wirbel um einen Vorfall beim Clubschiff am Donaukanal gegeben. Jetzt heißt es in einem Zeitungsbericht, ein Radfahrer wäre bei einem Planquadrat von einem Polizisten umgestoßen worden. Die Folge: Knochenbrüche! Weil sich der Radler von der roten Kelle des Polizisten nicht angesprochen gefühlt hat, sei ihm ein Polizist nachgelaufen und hätte ihn einfach umgestoßen. Die Polizei prüft den Vorfall, sagt Sprecherin Adina Mircioane:

" Wir untersuchen den Fall um herauszufinden, ob der Polizist den Mann wirklich umgestoßen hat, oder ob er versucht hat ihn am Arm zu packen und dieser sich losgerissen hat, und er dadurch zu Sturz gekommen ist."

Drei Frauen für NBA-Star?

Kardashian Ex tröstet sich.

DFB-Team als Boyband

nicht nur am Ball Talente

Schlägertruppe in Innsbruck?

Schon 3 Passanten verprügelt

Viele pfeifen auf 2. Impfung

Ärzte schlagen schon Alarm

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren