Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten

(11.05.2021) Noch dreister geht eigentlich nicht mehr. Ein 44-Jähriger hat gestern Abend, nachdem er zuvor eine Frau beim Wienerbergteich in Wien-Favoriten durch einen Griff unter den Rock sexuell belästigt hatte, in einem Streifenwagen auch eine Polizistin sexuell attackiert. Der augenscheinlich Alkoholisierte wollte der Beamtin in den Genitalbereich greifen, sie schlug aber zweimal seine Hand weg, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Der auch ansonsten aggressive Mann wurde festgenommen.

Übergriff am Wienerbergteich

Fürst zufolge hatte sich der 44-jährige polnische Staatsbürger kurz vor 19.30 Uhr zu zwei Frauen auf eine Parkbank am Wienerbergteich gesetzt und die jüngere der beiden um eine Zigarette gebeten. Bevor sie reagieren konnte, griff ihr der Täter unter den Rock. Dann ließ er von der 22-Jährigen ab und setzte sich auf eine benachbarte Bank. Die 29-jährige Begleiterin der Betroffenen alarmierte die Polizei.

Übergriff im Polizeiauto

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten rückten an und wollten den 44-Jährigen zu dem Übergriff befragen sowie kontrollieren. Der Mann sagte jedoch nichts dazu und zeigte auch keinen Ausweis her. Also verfrachteten ihn die Beamten vor etlichen Zeugen, die auch den ersten Angriff auf die Frau wahrgenommen hatten, in einen Streifenwagen, um ihn zur Polizeiinspektion Sibeliusstraße zu bringen. Im Auto erfolgten die Übergriffe gegen die Polizistin. Weil er sich auch in der Inspektion unkooperativ und zunehmend aggressiv gab, wurde er festgenommen. Einen Alkovortest verweigerte er.

(fd/apa)

Mit Bein unter Rasenmäher

Vierjährige schwer verletzt

USA: 2 Mädchen tot!

Gefährliche TikTok Challenge

80-Jährige überfallen

Fall nach Jahren geklärt

10.500€ Wasser-Rechnung

Wasserhahn läuft zwei Monate

Italien: Heißestes Jahr!

Niederschläge halbiert

Rekord bei EuroMillionen

230 Millionen Euro im Topf

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Wien: Wieder Maskenpflicht?

Bald im Supermarkt & Co.