Pony flüchtet vor Hunden

endet tödlich

(15.04.2021) Dramatische Szenen haben sich vor Kurzem in einem Reitstall in München abgespielt.

Eine Spaziergängerin ist mit ihren drei Hunden unterwegs, als sie sich plötzlich losreißen und in einen Reitstall in der Nähe laufen. Dort angekommen stürmen sie in eine Pferdekoppel, wo sowohl ein Pferd, als auch ein Pony aufschrecken. Das Pony flüchtete auf einen Bahndamm und wurde von einem Güterzug erfasst. Es hat das schreckliche Ereignis nicht überlebt.

(DP)

Allergischer Schock

Reaktion auf Cov-Impfung

VBG: Impfung für alle

Bis Mitte Juni

Hai überrascht 6-jährige

beim Plantschen am Strand

Mädchen schießt um sich

in den USA

Gastro ohne Registrierung?

Verordnungsentwurf

China-Rakete

wie gefährlich ist sie?

Zweite Freiheitsstatue?

New Yorks neue Attraktion

3,5 Meter Python auf Flucht

in Japan