Pony im Flugzeug

Haustier gegen Flugangst

(03.09.2019) Was ist denn hier los? Da staunen die Passagiere des American-Airlines-Fluges nicht schlecht. Im Mittelgang des Flugzeuges steht ein Pony! "Flirty", so der Name des Ponys, ist solche Ausflüge aber gewohnt. Es ist ein sogenanntes "emotional support animal" und hilft seiner Besitzerin gegen Panikattacken und Depressionen. Ein Sitz reicht nicht - gleich drei Passagiere müssen zu Hause bleiben, wenn das Pony seine Besitzerin begleitet.

Normalerweise handelt es sich bei „emotional support animals“ um Hunde. Die Besitzerin des Ponys ist aber allergisch gegen Hunde, daher die spezielle Haustierwahl. In amerikanischen Flugzeugen sollen Fluggäste in tierischer Begleitung in Zukunft keine Seltenheit mehr sein. Das US-Verkehrsministerium hat vor kurzem beschlossen, dass Airlines bestraft werden können, wenn diese Passagiere mit „emotional support animals“ ablehnen.

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?