Popmusik hilft beim Lernen

(27.03.2014) Miley Cyrus, Pitbull und Avicii sorgen für bessere Schulnoten! Das zeigt eine aktuelle Studie des Nachhilfeinstituts 'LernQuadrat'. Popmusik beim Strebern zu hören, kann demnach wie ein Turbo wirken. Unter den Top10-Lernhits sind unter anderem Pitbull und Kesha mit „Timber“, Avicii mit „Wake me up“ und Passanger mit „Let her go“. Denn diese Songs erfüllen die wichtigen Lern-Kritieren, so Musikwissenschaftler Marcin Suder:

“Man sagt ja immer, dass klassische Musik von Mozart gut fürs Lernen sei. Wir haben das auf die aktuellen Charts umgelegt. Wichtig ist bei der Musikwahl, dass die Lieder fremdsprachig sind. Ansonsten konzentriert man sich zu sehr auf den Text. Zudem sollten die Songs vom Tempo her ähnlich der Herzschlag-Frequenz laufen.“

Die Top10-Lernhits der 'LernQuadrat'-Studie:

  1. Ed Sheeran – „I see fire“

  2. OneRepublic – „Counting Stars“

  3. Miley Cyrus – „Wrecking Ball“

  4. Pitbull feat. Ke$ha – „Timber“

  5. Avicii – „Wake me up“

  6. Nico & Vinz – „Am I wrong“

  7. Robbie Williams – „Go gentle“

  8. Shakira & Rihanna – „Can’t remember to forget you“

  9. Passanger – „Let her go“

  10. Clean Bandit feat. Jess Glynne – „Rather be“

Fischsterben in Kärnten

Privatteich: 150 Saiblinge verendet

USA: Riesiger Brand

Zerstörte Boote und Gebäude

Abgetrennter Fuß in Park

Ermittlungen im US-Nationalpark

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet