NÖ: Porno-Lehrer festgenommen

(28.11.2017) Riesenwirbel an einem Gymnasium in Schwechat in Niederösterreich! Nachdem ein Lehrer angeblich Schüler sexuell bedrängt haben soll, haben gestern Früh Kripo-Beamte das Gebäude durchsucht. Zudem wurde der 30-Jährige von der Polizei zur Durchsuchung seiner Wohnung und zur Vernehmung mitgenommen. Zusätzlich ist der Computer des Lehrers beschlagnahmt worden. Der Verdacht: Der Wiener soll auf seinem Rechner Pornos gespeichert haben. Die besorgten Eltern hätten zuvor Anzeige erstattet.

Martina Münzer von der Niederösterreich-Krone:
"Es handelt sich um einen Werklehrer und es soll schlüpfrige WhatsApp Nachrichten, SMS Nachrichten seinen Schülern geschickt haben. Eine U-Haft wurde nicht verhängt. Aber er wurde vorläufig vom Dienst suspendiert."

Das Landeskriminalamt ermittelt. Die ganze Story checkst du die in der heutigen Niederösterreich-Krone und auf krone.at.

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?