NÖ: Porno-Lehrer festgenommen

Riesenwirbel an einem Gymnasium in Schwechat in Niederösterreich! Nachdem ein Lehrer angeblich Schüler sexuell bedrängt haben soll, haben gestern Früh Kripo-Beamte das Gebäude durchsucht. Zudem wurde der 30-Jährige von der Polizei zur Durchsuchung seiner Wohnung und zur Vernehmung mitgenommen. Zusätzlich ist der Computer des Lehrers beschlagnahmt worden. Der Verdacht: Der Wiener soll auf seinem Rechner Pornos gespeichert haben. Die besorgten Eltern hätten zuvor Anzeige erstattet.

Martina Münzer von der Niederösterreich-Krone:
"Es handelt sich um einen Werklehrer und es soll schlüpfrige WhatsApp Nachrichten, SMS Nachrichten seinen Schülern geschickt haben. Eine U-Haft wurde nicht verhängt. Aber er wurde vorläufig vom Dienst suspendiert."

Das Landeskriminalamt ermittelt. Die ganze Story checkst du die in der heutigen Niederösterreich-Krone und auf krone.at.

Neuer Nationalrat

Abgeordnete angelobt

Schinkels im Dschungelcamp?

Holt mich hier raus

Verschanzt im Museum

Mann verhaftet!

Fliege im Ohr: Keine Hilfe

Vorwürfe gegen Krankenhaus

Selena Gomez ist zurück

"Lose you to love me"

39 Leichen in LKW gefunden

im Osten Londons

Fleischfressende Bakterien

Junge Mutter verliert Arm

Großeinsatz wegen Kinderlüge

Polizei rückt aus