Postler sammelt 24.000 Briefe

Schon wieder lässt ein Postler Briefe verschwinden! Acht Jahre lang hat ein 49-Jähriger in der Südoststeiermark Briefe nicht ausgetragen, sondern zu Hause gesammelt. Unglaubliche 24.000 Briefe haben sich über die Jahre in seiner Wohnung angehäuft – jetzt wird er wegen Amtsmissbrauchs angezeigt.

Fritz Grundnig von der Polizei Steiermark:
"Wie Ermittlungen jetzt ergeben haben, ist der Postzusteller verdächtig insgesamt 24.000 Briefe nicht zugestellt zu haben, sondern bei sich zu Hause in seiner Wohnung gestapelt zu haben. Der Postzusteller hat angegeben, mit dem Arbeitsdruck nicht mehr fertig geworden zu sein und hat daraufhin eben bei sich die Briefe gesammelt."

Nadel im Burger

Zunge durchbohrt

Hotelgäste heimlich gefilmt

Als Porno ins Netz gestellt

Schönbrunn: Neuer Panda

Flauschiger Neuzugang

Österreich gegen Polen!

EM-Quali!

Mann lebt mit 45 Schlangen

Krasser Fall in Texas

Wikipedia abgedreht

Protest gegen EU-Gesetz