Youtube-Aufregung um Prank-Familie

(02.05.2017) Eltern, die ihre Kinder wild pranken, sorgen auf Youtube für Aufregung! Die Familie Martin aus dem US-Bundesstaat Maryland betreibt den Kanal "DaddyOFive". Die Eltern Mike und Heather spielen ihren Kindern Streiche. Manche Pranks sind aber echt heftig.

So reden sie in einem Video dem kleinen Sohn ein, dass er zur Adoption freigegeben werden soll. Jetzt gibt's polizeiliche Untersuchungen gegen die Prank-Familie. In einem Interview mit dem Sender "ABC" sagen die Eltern nun, dass manche Pranks gar nicht echt, sondern nur gespielt waren.

Sie entschuldigen sich öffentlich: "Wir lieben unsere Kinder, sie sind das Wichtigste in unserem Leben. Ich schäme mich. Es hat angefangen als Familienspaß. Für die Kinder war es einfach cool, ein Video zu drehen."

Mike und Heather befinden sich zurzeit in Therapie und machen keine Videos mehr. Die Kinder vermissen die Videos angeblich und wollen in Zukunft weiterhin welche drehen.

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes