Preise ab jetzt in Euro

Doppelkennzeichnung in Kroatien

(05.09.2022) Ab heute müssen alle Preisausschilderungen in Kroatien sowohl in Euro, als auch in Kuna angegeben werden. Diese Regelung soll bis Ende 2023 beibehalten werden, um die Währungsumstellung im Land einfacher zu machen. Kroatien führt am 1. Jänner 2023 offiziell den Euro ein. In den ersten beiden Wochen des kommenden Jahres wird es noch möglich sein, in Kuna zu bezahlen, Retourgeld gibt's aber ab 1.1. schon nur noch in Euro. Ab 15. Jänner 2023 gilt der Euro als alleinige Währung, Zahlungen in Kuna sind dann keine Option mehr.

Kroatien ist im Jahre 2013 der Europäischen Union beigetreten und hatte sich damals, wie alle neuen Mitglieder, dazu verpflichtet, den Euro als nationale Währung einzuführen.

(LS)

Kostenlose Grippe-Impfung

In Wien

Adam Levine: Sexting-Skandal

Was denkt er über SNL Sketch

Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran

Doch keine Krise?

J.Lo und Ben Affleck verliebt

Schildkröten sind Pornostars!

16,5 Millionen Klicks!

Paris Hiltons Hund ist weg!

Hellseher sollen helfen

BP-Wahl: Countdown tickt

Übermorgen wird gewählt

Ausstieg aus Mutter-Kind-Pass?

Ärztekammern erhöhen Druck