Preisschock im Supermarkt

(25.09.2013) Abzocke in heimischen Supermärkten! Cremes, Windeln und Co sind viel teurer als im Drogeriemarkt. Für ein und dasselbe Produkt muss im Schnitt um 40 Prozent mehr hingeblättert werden, teilweise sogar noch viel mehr. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des Vereins für Konsumenteninformation. Die Konsumentenschützer selbst waren angesichts derart markanter Preisunterschiede geschockt, sagt Walter Hager vom VKI:

‚Der größte Preisunterschied ist uns bei Geschirrspüler-Taps aufgefallen, hier sind es 114 Prozent Unterschied zwischen dem billigsten Drogeriemarkt und dem teuersten Supermarkt. Also unser Fazit ist eindeutig: Gehen sie lieber zum Drogeriemarkt und kaufen sie diese Produkte nicht im Supermarkt.‘

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen

Candy Crush 2.0?

Kurz bei Biden-Rede gelangweilt

Kein Führerschein - fährt trotzdem

Schon zahlreiche Anzeigen

Aufreger Tier-Sendung im TV!

Aufschrei im Netz ist groß

Corona: Schluss mit Hass!

Schock nach Maskenstreit-Mord

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe