Preisschock im Supermarkt

(25.09.2013) Abzocke in heimischen Supermärkten! Cremes, Windeln und Co sind viel teurer als im Drogeriemarkt. Für ein und dasselbe Produkt muss im Schnitt um 40 Prozent mehr hingeblättert werden, teilweise sogar noch viel mehr. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des Vereins für Konsumenteninformation. Die Konsumentenschützer selbst waren angesichts derart markanter Preisunterschiede geschockt, sagt Walter Hager vom VKI:

‚Der größte Preisunterschied ist uns bei Geschirrspüler-Taps aufgefallen, hier sind es 114 Prozent Unterschied zwischen dem billigsten Drogeriemarkt und dem teuersten Supermarkt. Also unser Fazit ist eindeutig: Gehen sie lieber zum Drogeriemarkt und kaufen sie diese Produkte nicht im Supermarkt.‘

Missbrauch im Kindergarten

Kids sollen getestet werden

EU kündigt Vertrag mit Valneva

Kein österr. Totimpfstoff!

Städte ‚dimmen‘ Straßenlaternen!

Wegen hoher Energiepreise

OÖ: Fliegender Opa unverletzt!

78-Jähriger Paragleiter in Baum

Masken-Aus im Flugzeug

"Vorsicht, Virus zirkuliert"

Attentat in den USA

Mögliches rassistisches Motiv

Herrenloser Koffer!

Wiener Stephansplatz gesperrt

Drift missglückt!

Unfall am Wiener Kahlenberg