Prinz Charles positiv getestet

nur leichte Symptome

(25.03.2020) Schock bei den Royals: Der britische Thronfolger Prinz Charles hat sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. ist positiv auf den Erreger getestet worden, das hat seine Londoner Residenz Clarence House heute mitgeteilt.

Der 71-Jährige leidet demnach an nur leichten Symptomen der durch den Erreger ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19, ist ansonsten aber "wohlauf".

Herzogin Camilla nicht infiziert
Auch Herzogin Camilla ist auf das Coronavirus getestet worden, dies aber mit negativem Befund. Die beiden befinden sich laut lokalen Medien derzeit in Quarantäne in ihrem Zuhause in Schottland.

Viele Veranstaltungen
Bei wem sich Charles angesteckt hat, ist noch unklar. Aufgrund der vielen Termine, die er in den letzten Wochen absolviert hat, ist dies schwer festzustellen, so der Palast. In Frage würde zum Beispiel Fürst Albert II. von Monaco kommen. Dieser ist vor ein paar Tagen ebenfalls positiv auf Covid-19 getestet worden.

Sorge um die Queen
Jetzt steigt natürlich auch die Sorge um Queen Elizabeth. Diese feiert im April ihren 94. Geburtstag und zählt somit natürlich zur Hochrisikogruppe. Die Queen hat London bereits in der letzten Woche verlassen. Sie befindet sich auf Schloss Windsor und wird dort von Ärzten überwacht.

(mt/apa)

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“

Corona: Fetisch-Shop hilft mit

Spendet OP-Kleidung an Spital

Supermarkt: Masken = Pflicht

ab Mittwoch

Donauinselfest verschoben!

Wegen Corona

Wien: Giftköder im Wald

Hundehasser unterwegs

Heuer keine Chance auf Urlaub?

Tourismus leidet massiv

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt