"Prinz Harry" betrügt Österreicher

(15.03.2014) Kurioser Fall von Betrug im Burgenland! Ein falscher Prinz Harry hat einen Österreicher um sein Vermögen gebracht! Auf Facebook gibt sich der Betrüger als Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles aus. Laut Polizei stellt er dann einem österreichischen Handwerker einen Millionenauftrag in Aussicht: Das Parkett im Buckingham Palast müsse erneuert werden. Der Burgenländer zahlt 27.500 Euro für angebliche Gebühren in Großbritannien. Als dann aber kein tatsächlicher Auftrag bei ihm eingeht, verständigt er doch die Polizei. Die Chancen, den Betrüger jemals ausfindig zu machen, sind laut den Beamten aber eher gering.

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Bankschließfacheinbrüche: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los

Hohe Übersterblichkeit

bei zweiter Corona-Welle

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"