Projekt "GECKO" startet

Regierung setzt auf Krisenmanager

(17.12.2021) Die Regierung richtet angesichts der Omikron-Variante eine neue "gesamtstaatliche Covid-Krisenkoordination", kurz "GECKO" ein. Als Krisenmanager an der Spitze sollen Generalmajor Rudolf Striedinger und Katharina Reich, Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit, fungieren. Sie sollen die Bereiche Impfen, Testen und Medikamentenbestellung koordinieren. Das gab die Regierung Freitagabend bekannt.

"GECKO" soll keine bestehenden Gremien ersetzen, sondern ein "Team der besten Köpfe" nach deutschem Vorbild bündeln und regelmäßig beraten. Am morgigen Samstagvormittag wird sich das Team in einer Pressekonferenz vorstellen.

(apa/makl)

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke