Projekt "GECKO" startet

Regierung setzt auf Krisenmanager

(17.12.2021) Die Regierung richtet angesichts der Omikron-Variante eine neue "gesamtstaatliche Covid-Krisenkoordination", kurz "GECKO" ein. Als Krisenmanager an der Spitze sollen Generalmajor Rudolf Striedinger und Katharina Reich, Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit, fungieren. Sie sollen die Bereiche Impfen, Testen und Medikamentenbestellung koordinieren. Das gab die Regierung Freitagabend bekannt.

"GECKO" soll keine bestehenden Gremien ersetzen, sondern ein "Team der besten Köpfe" nach deutschem Vorbild bündeln und regelmäßig beraten. Am morgigen Samstagvormittag wird sich das Team in einer Pressekonferenz vorstellen.

(apa/makl)

Mädchen (14) tot!

D: Nach Angriff auf Schulweg

Iran: Generalstreik

Geschäfte in Teheran zu

Frau fällt aus fahrendem Auto!

Oberwart: Schwer verletzt!

Rasern wird Auto weggenommen!

Neues Gesetz kommt.

200 Euro Energiebonus

Ab heute - in Wien!

Mehr Urlaub für Ehrenamtliche?

Forderung des Alpenvereins

Gift in Lichterketten

Test von Global 2000

8 tote Baby-Würgeschlangen

Schrecklicher Fund in Linz