Promi-Wrestler rastet in Leoben aus

(03.01.2017) Von wegen “Alles nur Show“! Dass Wrestler auch bitterernst zuschlagen können, zeigt der Besuch eines echten Promi-Wrestlers im steirischen Leoben. Der ehemalige WWE-Champion Alberto del Rio ist dort mit seinem Bruder bei einem Wrestling-Event zu Gast. Beim Feiern am Abend in einer Disco schlagen sie einen Besucher zu Boden. Dafür müssen sie auf den nächsten Polizeiposten. Dort geraten die Wrestling-Brüder dann selbst aneinander und prügeln wie wild aufeinander ein. 10 Polizeibeamte sind nötig, um die beiden Muskelpakete zu trennen.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Man hat Alberto del Rio zunächst mit Kabelbindern fixiert, die hat er aber einfach auseinander gerissen. Man hat ihm Fußfesseln anlegen müssen, da normale Handschellen zu klein gewesen sind. Der Polizeiposten braucht jetzt einen neuen Anstrich, da die Wände voller Blutspritzer sind.“

Die ganze Story in der heutigen Steirerkrone und auf krone.at.

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß