Promi-Wrestler rastet in Leoben aus

(03.01.2017) Von wegen “Alles nur Show“! Dass Wrestler auch bitterernst zuschlagen können, zeigt der Besuch eines echten Promi-Wrestlers im steirischen Leoben. Der ehemalige WWE-Champion Alberto del Rio ist dort mit seinem Bruder bei einem Wrestling-Event zu Gast. Beim Feiern am Abend in einer Disco schlagen sie einen Besucher zu Boden. Dafür müssen sie auf den nächsten Polizeiposten. Dort geraten die Wrestling-Brüder dann selbst aneinander und prügeln wie wild aufeinander ein. 10 Polizeibeamte sind nötig, um die beiden Muskelpakete zu trennen.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Man hat Alberto del Rio zunächst mit Kabelbindern fixiert, die hat er aber einfach auseinander gerissen. Man hat ihm Fußfesseln anlegen müssen, da normale Handschellen zu klein gewesen sind. Der Polizeiposten braucht jetzt einen neuen Anstrich, da die Wände voller Blutspritzer sind.“

Die ganze Story in der heutigen Steirerkrone und auf krone.at.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte