Promis am Palmenstrand

Luxus statt Lockdown

(01.02.2021) Während viele Menschen derzeit ganz andere Sorgen als die Urlaubsplanung haben, geschweige denn das Geld für derlei Aktionen besitzen, machen viele Promis blau. Mit dem Privatjet ins Luxusressort zu fliegen, ist für die Reichen und Schönen auch viel einfacher als für uns. Denn so lassen sich Einreise- und Quarantäne-Regeln umfliegen, oder aber auch mit der Privatjacht umschiffen.

Neid ist menschlich und natürlich sorgen solche Bilder auch bei Fans für Verwirrung oder gar Empörung. Wenn man schon die Kohle hat um alles machen zu können, worauf man grade Lust hat, egal was Vernunft, WHO oder die Politik dazu sagen, sollte man eventuell nichts davon an die Öffentlichkeit bringen oder in Social-Media-Foren posten.

Das Kapital macht es möglich. Wer genug Geld hat, richtet es sich. Die Fotos und Videos sind natürlich wunderschön und ganz ehrlich wie viele von uns würden nicht genau so handeln, wenn sie so viel Geld zur Verfügung hätten?

Und doch muss man sich als Prominenter, bei solchen Bildern, die Frage gefallen lassen: wäre es nicht ehrenhafter auf Urlaub zu fahren und gleichzeitig Menschen zu helfen die in schlimmen Notlagen stecken? Hoffen wir mal das sie beides machen.

(FD)

ÖSV-Snowboarder räumen ab

Gold und Silber

LGBTQ-Aktivistinnen in Polen

Freispruch nach Marienbild Skandal

Tierschutzvolksbegehren

so geht es weiter

Öffentliche Schanigärten

Lichtblick für Wien

Volvo setzt auf E-Mobilität

Ab 2030 nur noch Elektroautos

Claudio Coccoluto

Star Dj verstorben

Angelina Jolie verkauft Gemälde

um satte 9,5 Mio. Euro

"Fake" Tom Cruise auf TikTok

Begeisterung im Netz