Protest: Burka-Millionär in Wien

(09.10.2017) Der Burka-Millionär war heute in Wien und hat sich von der Polizei verhüllt abführen lassen! Der Mann aus Algerien will ja alle österreichischen Strafen wegen des Burkaverbots zahlen.

So hat sich die Story zugetragen!

Protest: Burka-Millionär in Wien 1

Heute Mittag hat er sich dann im Fiaker auf den Minoritenplatz vor das Außenministerium führen lassen, um dort zu protestieren. Er war mit einem Zylinder, einer Halloween-Maske und einem Poster von ÖVP-Boss Sebastian Kurz verkleidet. Darauf sind mehrere 100-Euro-Scheine geklebt.

Aber was ist seine Message?

Protest: Burka-Millionär in Wien 2

Seine Message: Das Burkaverbot verstoße gegen die Selbstbestimmung der Frauen. Am Ende wird der algerische Millionär von der Polizei abgeführt. Seine Strafe zahlte er gleich vor Ort in bar.

Unten checkst du dir das Video dazu!

Protest: Burka-Millionär in Wien 3

So hat sich die Szene heute Mittag zugetragen - die Tageszeitung HEUTE war vor Ort:

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Saturn & Jupiter zu sehen

So hell nur alle 20 Jahre

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies