Prozess: Kleinkind misshandelt

Weil sie ihr Kleinkind gequält und misshandelt haben sollen, müssen sich zwei Oberösterreicher heute am Landesgericht Linz verantworten. Der Vorfall soll Anfang des Jahres passiert sein. Der damals zwei Jahre alte Sohn soll Knochenbrüche und ein Schütteltrauma erlitten haben.

Der Mutter drohen wegen fahrlässiger Körperverletzung bis zu 6 Monate Haft. Sie soll das Kind unbeaufsichtigt am Wickeltisch liegen gelassen haben. Der Bub fällt zu Boden und erleidet dabei einen Rippen- und Schlüsselbeinbruch.

Der Kindsvater muss sich hingegen wegen Quälens und Vernachlässigens eines Unmündigen verantworten. Er soll den Buben minutenlang geschüttelt und ihm immer wieder die Nase zugehalten haben. Dem 43-Jährigen drohen daher sogar bis zu drei Jahre Haft.

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher