Prozess gegen Ex-Skitrainer

Missbrauch an Skisportschule

(12.03.2019) Missbrauchsprozess gegen einen Ex-Skitrainer! Nach Bekanntwerden der unzähligen Übergriffe an österreichischen Skisportschulen steht heute einer der mutmaßlichen Täter in Innsbruck vor Gericht. Der 59-Jährige soll in den 90ern an der damaligen Skihauptschule Neustift ein Mädchen über Jahre hinweg missbraucht haben.

Gerichtssprecher Andreas Stutter:
"Er soll damals eine Unter-14-Jährige bei Massagen im Brust- und Genitalbereich betastet haben."

Und das über Jahre hinweg. Das Opfer soll bei den Übergriffen 11 bis 13 Jahre jung gewesen sein. Sie soll deswegen bis heute in psychotherapeutischer Behandlung sein. Stutter:
"Deswegen ist der Fall auch noch nicht verjährt. Weil eben schwere Folgen eingetreten sein sollen."

Dem Angeklagten drohen bis zu 10 Jahre Haft.

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?

Missbrauch in Kindergarten

Kommission untersucht ab heute

OÖ: Schlange in Sandkiste!

Im Kindergarten.

Nato-Anträge eingebracht!

Von Schweden und Finnland

Fünfjährige tot in See

Bei Familienfeier verschwunden

Flugzeugabsturz kein Unfall?

132 Tote bei Absturz