Prozess gegen Sex-Pfarrer

Aufsehenerregender Prozess am Landesgericht Wr. Neustadt. Ein Pfarrer aus dem Bezirk Baden muss sich wegen schwerer Sexverbrechen verantworten. Der Geistliche soll sich an einem 23-Jährigen vergangen haben.

Der Pfarrer soll sich zunächst das Vertrauen des Opfers und dessen Familie erschlichen haben. Vor allem mit dem 23-Jährigen soll er gemeinsame Ausflüge und Freizeitaktivitäten gemacht haben. Homosexuelle Handlungen soll das Opfer aber abgelehnt haben. Daher soll ihn der Pater mit K.O.-Tropfen betäubt und anschließend vergewaltigt haben. 13 Zeugen sollen an vorerst vier Prozesstagen aussagen. Dem Pfarrer drohen bis zu 10 Jahre Haft.

Katze wählt Notruf

und rettet Besitzer das Leben

Kräne umgestürzt

3 Verletzte in Wien

Kind fällt aus fahrendem Auto

Samt Kindersitz!

Vorsicht, Giftköder!

Alarm im Burgenland

Unis müssen mehr prüfen

Sonst gibt's weniger Kohle

Gaffer öffnet Rettungsauto

Jetzt reicht es echt