Prozess: Messerstich an Schule

Am Landesgericht Leoben wird der Prozess um eine Messerstecherei an einer Kapfenberger Schule fortgesetzt. Eine 15-Jährige muss sich wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung verantworten. Das Mädchen soll einem Mitschüler mit einem Jausenmesser in den Bauch gestochen haben.

Bei der ersten Verhandlung Anfang Dezember hat sich das Mädchen nicht schuldig bekannt. Laut Verteidigung habe sie in Notwehr gehandelt, da das Opfer sie zuerst attackiert hätte.

Die Vorgeschichte: Die Angeklagte und ihr Mitschüler liegen im Dauerstreit, es hagelt vor allem auf Facebook Beleidigungen und Beschimpfungen. Bei einer geplanten Aussprache eskaliert die Situation. Die Schülerin soll das Messer gezückt und dem Burschen in den Bauch gestochen haben. Nach einer Not-OP hat sich der Bursche zum Glück schnell erholt.

Auto von Zug gerammt

PKW 70 Meter mitgeschleift

Mängel im Urlaub: Was tun?

Ungeziefer, Dreck, mieses Essen

Eurofighter Absturz!

Zwei Piloten betroffen

Kinderpornos gefunden!

Bei 41-Jährigem Mann

Vermisst: Wo ist Stephan R.?

Bitte um Hinweise!

Schildkröte verhaftet!

Wegen Verkehrsbehinderung

Schock: Frau an Bord vergessen

Sie war eingeschlafen!

Traumjob: Arbeitsklima vor Geld

Gehalt für die meisten unwichtig