Prozess: Mord an bester Freundin

(29.01.2014) Weil sie ihre beste Freundin mit einem Messerstich ins Herz umgebracht haben soll, steht heute in Wien eine 15-Jährige vor Gericht. Das Motiv: Eifersucht.

„Beste Freundin hängt mit Ex herum. Leben oder Tod? Auf was tippt ihr?“ – Das postet die 15-Jährige kurz vor der Tat. Beide Mädchen, sowohl die 15-jährige Angeklagte, als auch das 16-jährige Opfer, kommen aus heiklen familiären Verhältnissen, leben teils auf der Straße. In der Nacht vor der Tat dröhnen sie sich mit Drogen und Alkohol zu. In der Früh dann der Streit – und plötzlich soll die 15-Jährige mit dem 20 Zentimeter langem Küchenmesser direkt ins Herz ihrer besten Freundin gestochen haben. Für sie kommt jede Hilfe zu spät. Der 15-jährigen Angeklagten drohen bis zu 10 Jahre Haft.

Red Bull Salzburg: Kein Match

Heute wegen Sturm abgesagt

Handyverbot in Wiener Bädern

Kein Smartphone im Becken

Erster Corona-Fall in Wien

Bestätigt!

Strache tritt bei Wien-Wahl an

für DAÖ

Eisbären-Mädchen hat Namen

aus knapp 21.000 Vorschlägen

Tirol: Zug rammt Auto

Rettung in letzter Sekunde

Kommt Handyverbot an Schulen?

Forderung immer lauter

Gepard: In-vitro-Fertilisation

Medizinisches Wunder