Prozess: Patientin begrapscht?

(07.05.2014) Ein mutmaßlicher Grapsch-Arzt steht heute in Eisenstadt vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, eine Patientin unsittlich berührt zu haben.

Grapscherei oder Routineuntersuchung? Im Prozess steht Aussage gegen Aussage. Im November des Vorjahres hat eine Frau die Ordination im Bezirk Neusiedl am See wegen Hustens und Brennen in der Brust aufgesucht. Sie behauptet, dabei vom Arzt sexuell belästigt worden zu sein. Der Beschuldigte weist den Vorwurf zurück. Die Polizei hat nach Bekanntwerden des Falls über die Medien nach weiteren Opfern gesucht, gemeldet hat sich niemand. Dem Arzt drohen drei Jahre Haft und ein Berufsverbot.

Star zeigt UEFA den Hintern!

Für Toleranz und Vielfalt

Terror Elefant

16 Menschen getötet

Zuckersüße Geste!

"Donut-Boy" beschenkt Helfer

Jobs und die Hotellerie

38% wollen Branche wechseln

WWF warnt vor versiegelung

Österreich wird zubetoniert

Hochhaus eingestürzt

Miami im Ausnahmezustand

Bist du Lotto-Millionär?

Lottogewinner gesucht!

Drogen-dealender Priester

Attacke mit Säure