Prozess: Polizist vs. Tierschützer

(09.12.2013) Ein Polizeibeamter muss sich heute am Grazer Straflandesgericht verantworten. Und zwar wegen Körperverletzung, Missbrauchs der Amtsgewalt und Verleumdung. Der Polizist soll vor rund zwei Jahren einen Aktivisten des Vereins gegen Tierfabriken niedergeschlagen und 30 Minuten am eiskalten Boden fixiert haben. Und das, obwohl der Tierschützer eigentlich nur eine Treibjagd auf Fasane dokumentiert haben soll. Der Polizist selbst hat behauptet, dass der Aktivist ihn zuerst attackiert hätte. Martin Balluch, Obmann des Vereins gegen Tierfabriken:

"Zum Glück ist der ganze Vorfall gefilmt worden. Es ist deutlich zu sehen, dass unser Kollege den Polizisten in keinster Weise attackiert hat. Die Beweislage ist eigentlich klar. Ich hoffe, dass dieser Schläger-Polizist aus dem Verkehr gezogen wird.“

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt

Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Ab nach Schönbrunn

Rettung von Baby-Eichkätzchen

Wie süß sind die bitte?

Streit um Murmeltiere

Frau spuckt, Mann schubst

NÖ: Wohnwagen in Flammen

Mega-Rauchsäule