Prozess: Sohn geschlagen

(21.11.2013) Über Jahre hinweg soll eine 28 Jahre alte Frau ihren kleinen Sohn geschlagen haben. Heute muss sie sich erneut am Landesgericht Salzburg verantworten.

Der Körper des inzwischen 10 Jahre alten Buben war laut Anklage mit Platzwunden und Blutergüssen regelrecht übersät. Beim Prozessauftakt im Oktober war die erneut schwangere Frau teilweise geständig, ihr seien die Nerven durchgegangen. Den Misshandlungsvorsatz hat sie aber bestritten. Die Staatsanwaltschaft sieht das anders: Sie geht davon aus, dass die körperliche Züchtigung Teil der Erziehungspraxis der Frau war – und zwar im Zeitraum zwischen 2009 und 2011. Der Bub war damals erst zwischen sechs und acht Jahre alt. Der Angeklagten drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Hasselhoff und Big Brother

David singt den Titelsong

Tornado in Tschechien

bis zu 1.000 Verletzte

Kein Flug trotz 2. Impfung

Bayern lassen Tiroler nicht weg

Star zeigt UEFA den Hintern!

Für Toleranz und Vielfalt

Terror Elefant

16 Menschen getötet

Zuckersüße Geste!

"Donut-Boy" beschenkt Helfer

Jobs und die Hotellerie

38% wollen Branche wechseln

WWF warnt vor versiegelung

Österreich wird zubetoniert