Hass-Postings gegen Roma

(30.07.2014) Wegen widerlicher Hass-Postings auf Facebook müssen sich heute acht junge Männer am Landesgericht Salzburg verantworten. Die Anklage lautet Verhetzung. Die Männer sollen Anfang September in Bischofshofen mit einer Gruppe Roma und Sinti aneinandergeraten sein. Im Anschluss hat es einen regelrechten Shitstorm auf Facebook gegen die Roma und Sinti gegeben.

Als "Dreck", "Gsindl" und "Zigeunerpack" sollen die Einheimischen die Roma bezeichnet haben. Mit einem Molotow-Cocktail solle man zu ihnen hinfahren, so ein Posting. Einer der Angeklagten hat sogar die "Endlösung" gefordert.

Aber nicht nur im Internet ist gehetzt worden. Zwischen den Einheimischen und den Campierenden ist es auch zu heftigen Wortgefechten gekommen. Die Polizei hat alle Hände voll zu tun gehabt, um die Situation nicht völlig eskalieren zu lassen. Am dritten Tag sind die Roma dann schließlich weitergezogen.

11-Jährige ertrunken

In der Seestadt

4Gamechangers

Mit George Clooney

Klima: Kein Belohnungseffekt

Viel Bewusstsein, wenig Taten

Frauen verfolgt und belästigt

Männergruppe in Favoriten

Corona-Sommerwelle

Impfbereitschaft steigt wieder

Puma "Pele" happy

Seit 3 Wochen in Österreich

NATO: Norderweiterung

Wird offiziell beschlossen

Unwetter in Kärnten

Aufräumen und reparieren